firmenadressen kaufen und richtig nutzen

Die Substanz für ein erfolgreiches B2B Marketing sind qualifizierte Firmenadressen mit den richtigen Ansprechpartnern beziehungsweise Entscheidern aus der eigenen Zielgruppe. Im folgenden Artikel erhalten Sie nützliche Informationen, worauf beim Kauf von Unternehmensadressen zu achten ist und wie sich gekaufte Firmenadressen in der Praxis optimal einsetzen lassen.

Firmenadressen kaufen

aktuelle dach firmenadressen kaufen im b2b bereich

Aktuelle Firmenadressen zu kaufen, ist die Voraussetzung für diverse Ziele im erfolgreichen B2B Marketing. Professionelle Verkäufer von Firmenadressen bieten zusätzlich individuelle Markt- und Potenzialanalysen an. Für den Kunden werden aktuelle Bedürfnisse am Markt ausgelotet und auszuschöpfende Potenziale aufgezeigt. Darauf stützend kann der Kunde beim Adresskauf zielgerichtet beraten werden.

Das Sammeln von Firmendaten aus öffentlichen Quellen wie lokaler und überregionaler Branchenbücher gestaltet sich als überaus zeitintensiv und langwierig. Veraltete Branchenbucheinträge werden häufig nicht entfernt, wenn das Unternehmen umgezogen ist oder seinen Betrieb eingestellt hat. Daher ist es unerlässlich , auf die kontinuierliche Aktualität in den eigenen Datensätzen zu achten und diese in wiederkehrenden Abständen zu überprüfen.

mit einem spezialisierten anbieter für firmenadressen zu neuen leads

An dieser Stelle greifen erfolgreiche Unternehmen gerne auf externe Dienstleister zurück, die ihnen diese zusätzlichen und oftmals als lästig empfundenen Arbeiten abnehmen. Wenn bereits eingekaufte Firmendaten vorhanden sind, müssen diese auch durch qualifiziertes Fachpersonal validiert werden, um die Datenqualität korrekt festzustellen. Daher steht Qualität vor Quantität wenn es darum geht, gekauften Firmendaten entweder selbst oder aber über kurze Wege durch einen externen qualifizierten und erfahrenen Kooperationspartner auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Auch wenn sich in digitalen Prozessen vielerlei Sortierungsmöglichkeiten für Firmendaten ergeben, kann aktuell auch die beste Software keinen persönlichen Kundenkontakt ersetzen. Für die Überprüfung der Aktualität von Firmendaten wird nach wie vor menschliche Arbeitskraft benötigt, wenn die Datensätze dem Erfolg der eigenen Marketingziele dienlich sein sollen.

firmenadressen kaufen - fragwürdig oder gängige praxis?

Jedem Unternehmer steht es frei, sich über öffentliche Wege, Online Quellen oder durch lokale Druckerzeugnisse einen Überblick über den gegenwärtigen relevanten Markt zu verschaffen. Wer sich diese kostbare Zeit sparen möchte, greift zu einem professionellen Partner für Firmenadressen, welcher den relevanten Datenpool auf legalem Weg und aus qualitativen Quellen bereitstellen kann. Dabei ist es wichtig, qualitativ hochwertige Daten einzukaufen. Dazu gehört in jedem Fall auch ein persönlicher Ansprechpartner, entweder aus der Führungsebene oder einer entsprechenden Abteilung, welche der eigenen Branche entspricht. Statistisch gesehen entgehen kleinen und mittleren Unternehmen bis zu 12% des Umsatzes allein aufgrund von qualitativ minderwertigen Firmendaten, die nicht ausreichend gepflegt und aktualisiert werden oder aber schlichtweg unvollständig sind.

auf was muss beim kauf von firmenadresse besonders geachtet werden?

Um die eingekauften Adressdaten von Unternehmen sinnvoll und gewinnorientiert einsetzen zu können, spielen mehrere Faktoren eine wesentliche Rolle. So sollen die Firmenadressen beispielsweise nach dem Gründungsjahr ausgewählt werden, auch die Rechtsform ist zu berücksichtigen. Dafür ist im Einzelfall natürlich besonders interessant, ob Einzelunternehmer eher zur eigenen Zielgruppe gehören oder zu grossen bis mittelständischen Betrieben. Neben der Branche ist für viele Verkaufsleiter ausserdem wichtig, wo das betreffende Unternehmen angesiedelt ist und welche Nationalsprachen gegebenenfalls gesprochen werden. Die Firmengrösse lässt sich bei den gekauften Unternehmensdaten nach unterschiedlichen Aspekten sortieren.

so können gekaufte firmenadressen optimal genutzt werden

Für Marketingkampagnen kann die Anzahl der Beschäftigten interessante Auskünfte über die gekaufte Firmenadresse liefern, aber auch der Jahresumsatz oder das Kapital sind in vielen Belangen aufschlussreich. Mit den gekauften Firmendaten lassen sich dann gezielt Marketingmassnahmen durchführen, wie zum Beispiel E-mail Marketing oder Telefonmarketing.

Durch die Verwendung von bereits validierten Adressen ist die Rücklaufquote der Marketingmassnahmen entsprechend grösser. Bei einem idealen Datensatz liegen immer auch die korrekten Telefonnummern des Unternehmens als auch der passenden Ansprechpartner vor, um jederzeit auch auf einem persönlichen Weg in Kontakt treten zu können. Das A und O einer erfolgreichen Marketingstrategie sind qualitativ hochwertige Datensätze mit Firmendaten auf dem neuesten Stand.

rechtliche aspekte beim kauf von firmenadressen: was muss beachtet werden?

Die seit Mai 2018 geltende DSGVO (Datenschutzgrundverordnung / engl.: GDPR für General Data Protection Regulation ) sorgt vor allem im privaten Bereich für den nötigen Schutz personenbezogener Daten. Für Unternehmen in Europa gilt sie nicht in gleichem Ausmass wie für Privatpersonen. So müssen Kontaktdaten eines B2B Kunden beispielsweise auf Verlangen nicht umgehend gelöscht werden, selbst wenn kein gültiger Vertrag zustande gekommen ist. Wurde bereits ein Angebot erstellt, kann die gesetzliche Regelung zur Datenaufbewahrung greifen, sodass diese Angaben nicht nur gesichert werden sollten, sondern müssen.

Werden Firmendaten von einem seriösen Anbieter gekauft, kann man sich grundsätzlich darauf verlassen, dass diese auf einem gesetzlich legalen Weg eruiert wurden. Liegt ein allgemeines Einverständnis zur telefonischen Kontaktaufnahme vor, darf sofort mit dem jeweiligen Ansprechpartner Kontakt aufgenommen werden. Werbebriefe per Post oder digital sind ohnehin uneingeschränkt erlaubt. Gemäss DSGVO ist es aber notwendig, sich im Fall von Newsletter Werbung vorab das Einverständnis einzuholen. Auch hier kann beim Erwerb von Firmendaten das Kriterium der Adressverwendung für einen Newsletter Versand Teil des Kaufvertrages sein. Dies ist wichtig, da ungewollte Newsletter ohnehin meistens im Spam Ordner landen und daher kaum gelesen werden - somit verliert diese eigentlich oft erfolgreiche Strategie im Marketing in diesem Fall all ihre Vorteile und verärgert mögliche potentielle B2B Kunden.

auswahl des richtigen partners

Beim Kauf von B2B Firmenadressen ist es daher unablässig, auf einen seriösen Partner zurückzugreifen. Denn nur dieser garantiert für den legalen Erwerb von B2B Firmenadressen. Die massgeschneiderten Lösungen ermöglichen eine effektive Kundenakquise, ohne rechtliche Konsequenzen fürchten zu müssen.

Wir beraten Sie gerne fachkundig zum legalen Erwerb von Firmenadressen.

Sichern Sie sich gleich Ihren Wettbewerbsvorteil und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit Ihrem verlässlichen Anbieter für Firmenadressen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland

Sie müssen ihren Vornamen angeben.
Sie müssen ihren Nachnamen angeben.
Sie müssen eine gültige E-Mail-Adresse angeben.
Sie müssen vor dem Einreichen zustimmen.

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

fazit: unternehmensadressen kaufen für eine effektive verkaufsförderung

Beim Erwerb von Adressen ist Qualität primär und mit der richtige Partner bietet Ihnen den nicht zu unterschätzenden Service zur Pflege und Aktualisierung Ihrer Firmenadressen, ganz gleich ob diese fürs Telefonmarketing, den direkten Vertrieb oder andere Marketingaktivitäten und -strategien zum Einsatz kommen sollen.